Das „Austrian FlyNet“

Eine tolle Sache dieses „FlyNet“ bei Austrian Airlines. Das schöne stylische Logo am Airbus verheisst dem gespannten Passagier Zugriff auf seine Cloud über den Clouds. Austrian hat nämlich seine Kurz- und Mittelstrecken-Flotte mit Internet ausgerüstet und der Kunde kann über den Wolken Messages verschicken, surfen und sogar streamen.

Alles super einfach. Drei kostenpflichtige Tarife stehen dafür beteit. Zum eMail verschicken, surfen und zum streamen. Das Bordmagazin zeigt anschaulich wie es geht: „So einfach gehen Sie an Bord online!“
Also nervös auf das Erreichen der Reiseflughöhe gewartet, iPad gezückt und auf ins Internet!


Zumindest theoretisch.

Denn an Bord gibt es leider kein „FlyNet“ bedauert der Steward. „Wir sind noch in der Testphase“ und unser Flugzeug hat zwar einen schönen schicken Aufkleber – aber es ist leider nicht drin, was draufsteht. Daher eben kein Internet. Sicher eine ausgeklügelte Marketing-Kampagne, die dahinter steckt. Oder das „Net“ steht einfach nur für – „nicht“.

Posted from Yerevan, Yerevan, Armenia.

RALupo

Christian Wolf blogt und betreibt seit einer Ewigkeit andere-ansicht.de und ist als Rechtsanwalt in Frankfurt am Main tätig

Letzte Artikel von RALupo (Alle anzeigen)

No votes yet.
Please wait...