Türkische Mehrheiten

In der Aufgeregtheit zum Abstimmungsverhalten der in Deutschland lebenden Türken bzw. türkisch stämmigen Deutschen  lohnt sich ein Blick auf die Zahlen und ein bisschen Grundrechenarten, um vor Blödsinn à la Özdemir („Deutsch-Türken müssen sich endlich zum Grundgesetz bekennen„) und sonstigem populistischem Schwachsinn, der durchs Netz schwirrt, gefeit zu sein. Leider berichten auch scheinbar seriöse Medien, die Deutschtürken hätten mehrheitlich für Erdogans Verfassungsreform gestimmt. 

Das stimmt aber einfach nicht, wie jeder nachrechnen kann.

Der CDU-Politiker Ruprecht Polenz hat sich die Mühe gemacht:


In diesem Sinne siehe auch DIE ZEIT: „Dieses Votum sagt nicht, was alle Deutschtürken denken.“

Das Wahlergebnis analysiert die FAZ

RALupo

Christian Wolf blogt und betreibt seit einer Ewigkeit andere-ansicht.de und ist als Rechtsanwalt in Frankfurt am Main tätig

Letzte Artikel von RALupo (Alle anzeigen)

No votes yet.
Please wait...
View All
  • Markus Thoni

    …aber zu vermitteln, dass mal gerade 13 % der Türkeistämmigen für Erdogan sind, verbietet sich auch – sollte das suggestiv gewollt sein.
    Die Gegenrechnung würde sich nämlich wiederum nicht so positiv anhören: nur 8,6 % der 3,5 Millionen Türkeistämmigen stehen für demokratische Werte ein. Darf man genauso wenig!